,
 



Herzlich willkommen bei der CDU Simmerath

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und laden Sie ein, mehr über unseren Gemeindeverband und unser kommunalpolitisches Engagement zu erfahren.

Mit unseren 11 engagierten Ortsverbänden leisten
wir entscheidende Beiträge zur politischen, gesellschaftlichen und sozialen Gestaltung unserer schönen Heimatgemeinde.

Mit unserem Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns
setzen sich derzeit 17 CDU-Gemeindeverordnete tatkräftig für die Belange der Simmeratherinnen und Simmerather ein.

Fordern Sie uns, schreiben Sie uns und kommen Sie zu unseren politischen und geselligen Veranstaltungen. Unterstützen Sie uns aktiv dabei zum Wohle Simmeraths beizutragen und werden Mitglied unserer starken und kommunikativen Gemeinschaft.


Ihr Bernd Goffart

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich bitte direkt an Ihren CDU Vertreter vor Ort oder schreiben Sie uns.

Alt Dedenborn Neubau einer Kita Grundschule Streikchaos
 
Veranstaltungsreihe des CDU-OV-Dedenborn

Am vergangenen Sonntag ging die diesjährige Veranstaltungsreihe des CDU OV Dedenborn/Hammer zu Ende.

Die Foto-Session (Dedenborn am 10.08. und in Hammer am 26.10.) war ein toller Erfolg für unseren Ortsverband. Sowohl in Dedenborn wie auch in Hammer fanden viele interessierte Zuschauer und Zuhörer den Weg ins Pfarrhaus bzw. ins Feuerwehrgerätehaus.

Bei leckerem Kaffee und Kuchen, der von Vorstandsmitgliedern gespendet war, wurde über alte Zeiten diskutiert und so manch einer erkannte sich oder seine Eltern, Bekannte und Freunde auf den Fotos wieder. Eine Fülle von alten Postkarten aus Dedenborn, Hammer und Umgebung rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Bei beiden Veranstaltungen waren ca. 45 Teilnehmer anwesend und es wurde bis spät in den Nachmittag/Abend hinein geklönt und gelacht und sich an alte Zeiten erinnert.

Weiterlesen

Kinderbetreuungsangebot wird um 40 Plätze erweitert

Städteregionstag beschließt Neubau einer zweigruppigen Kita in Simmerath.

Von Jessica Küppers

Eltern können aufatmen. Die Kinderbetreuung in Simmerath ist nach einem Beschluss des Städteregionstages für die nächsten Jahre gesichert. Dem Neubau einer Kita in Simmerath steht nichts mehr im Wege.

Ende nächsten Jahres soll die neue inklusive Kita an der Lohmühlenstraße in Simmerath fertig sein. Dort sollen bald zwei Gruppen und 40 Kinder Platz haben. Zehn Kitaplätze sind für Kleinkinder unter drei Jahren vorgesehen. Die Trägerschaft der neuen Kindertagesbetreuung übernimmt die Städteregion.

Bis die neuen Räume fertig sind, werden einige Kinder vorübergehend im Pfarrheim untergebracht. Für den Bau und die Einrichtung des Gebäudes werden insgesamt Haushaltsmittel für 2015 in Höhe von einer Millionen Euro veranschlagt. Das Grundstück kostet 175 000 Euro.

Neues Forum soll im Sommer fertig sein

Der alte „WC-Riegel“ ist weg, hinter dem verhängten Bauzaun zwischen Hauptgebäude und OGS entstehen derzeit die Fundamente und Kellerräume des künftigen Verbindungstrakts der KGS Simmerath, zu dem auch das Forum, Sanitärräume und das Büro von Schulleiterin Bettina Fricke (Bild oben) gehören werden. Auch auf dem Pausenhof tut sich etwas, die Kinder freuen sich über das zweite Fußballtor, dass der Förderverein gestiftet hat.

Wenn es richtig gut läuft, dann kann die Grundschule Simmerath ihre neuen Erstklässler im August nächsten Jahres schon in ihrem neuen „Wohnzimmer“ begrüßen: Seit Juli laufen nun schon die Bauarbeiten für das neue Forum an der KGS in der Bickerather Straße und liegen derzeit voll im Zeit- und Kostenplan.

Das berichteten nun Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und Günter Kaulen von der Strukturabteilung der Gemeinde Simmerath im Pressegespräch.

Weiterlesen

Streikchaos: Wo ist die deutsche Maggie Thatcher?

Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

Kann die Regierung endlich einschreiten? Statt über neue Gesetze gegen Stress am Arbeitsplatz zu sinnieren, sollte sie lieber gegen Stress im Alltag vorgehen - und die Gewerkschaften an die Leine legen.

Es heißt, in Deutschland würden mit dem Streik der Lokführer italienische Verhältnisse einkehren. Das ist der falsche Vergleich. Wenn es so weiter geht, landen wir nicht bei italienischen, sondern bei britischen Verhältnissen. Das ist weit bedrohlicher.

Weiterlesen

 

.

Berlin

26.10.2014

Abschaffung der Sommerzeit

Die CDU macht sich für eine Abschaffung der Sommerzeit in Europa stark. In einem entsprechenden Antrag heißt es: "Wir setzen uns dafür ein, dass die Zeitumstellung in Europa abgeschafft wird und zukünftig wieder eine einheitliche ganzjährige Zeit gilt." Die Umstellung sei teuer und umständlich, zudem seien "gesundheitliche Beeinträchtigungen von Mensch und Tier" entstanden.


Simmerath

21.09.2014

Blick zurück in alte Simmerather Zeiten

Zu einem Treffen der Bürgermeister und Gemeindedirektoren hatte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gemeinsam mit seiner Ehefrau Annelie nach über zweijähriger Pause nochmals seine Amtsvorgänger eingeladen. Seiner Einladung zu Kaffee und Kuchen waren der 90-jährige Gemeindedirektor a.D., Leo Jansen und Ehrenbürgermeister Heinrich Karbig, 86 Jahre alt, gerne gefolgt. Ebenso kam der direkte Amtsvorgänger Hubert Breuer mit seiner Ehefrau. Frau Steins, Ehefrau des verstorbenen Gemeindedirektors Arnold Steins, musste leider aus persönlichen Gründen absagen. Angeregt wurde über alte Zeiten gesprochen, wie beispielsweise die einschneidende Zeit der kommunalen Neugliederung im Jahr 1972. Leo Jansen berichtete über Erlebnisse, die mit seinem Amtsantritt im Jahre 1957 als Amtsdirektor des Amtes Kesternich zusammenhingen. Gleichzeitig wurde er damals zum ehrenamtlichen Gemeindedirektor der angehörenden Gemeinden bestellt. Dabei wurden auch die Ereignisse im Zusammenhang mit dem Bau des Antoniushofes und des Friedhofes für sowjetische Kriegstote zwischen Kesternich und Rurberg thematisiert. Aber auch aktuelle Themen, zu denen der amtierende Bürgermeister Hermanns berichtete, wurden ausgiebig besprochen. Gerne will man sich in dieser Runde wieder treffen.Foto: Gemeinde Simmerath

Quelle: Eifeler Zeitung - Nachrichten


Seehofer
droht wieder einmal
Jetzt droht er mit dem Äußersten, er kann sich eine erneute Kandidatur bei der Landtagswahl 2018 offenbar vorstellen.
Seehofer hat sich mit seinen Krawalloffensiven keinen Gefallen getan. Zum einen werden seine Drohgebärden immer unglaubwürdiger. Zum anderen kann sich die kleine CSU einen Ausstieg aus der wahrhaft Großen Koalition gar nicht leisten. Denn zur Not regieren CDU und SPD eben alleine weiter.

MEINEMEINUNG

Ein komplettes Bundes-ministerium ist durch den Starrsinn der CSU in Person von Dobrindt und Seehofer buchstäblich lahmgelegt. Man beschäftigt sich mit einem Vorhaben, von dem jeder weiß, dass es ohnehin nur halbherzig gelingen wird. Bedenklich ist, dass allein durch das Hickhack mit den Voruntersuchungen verschiedener Modelle und Gutachten Millionen, die wir Steuerzahler erwirtschaften müssen, sinnlos durch den Starrsinn der CSU verpulvert werden.

In der freien Wirtschaft wären solche "Manager" längst gefeuert worden, im Staatsdienst aber verprassen sie einfach nur Bürgers Geld.

H.D.


CDU-Mitglied oder Unterstützer ohne Mitgliedschaft - jeder kann mitmachen!
CDUplus anklicken!
Alles über die Sekundarschule Nordeifel
Homepage Städteregion Aachen
Besuchen Sie auch die Internet-Seiten der Gemeinde:
«Simmerath ist Mittelzentrum»

Simmerath bietet ein attraktives, vielseitiges, zentrumnahes Wohnen und Einkaufen.

Unsere Gewerbegebiete

KGS-Simmerath
Kalltalschule Lammersdorf
Sekundarschule
Foerderschule
Jugendcafé Simmerath

Für Naturfreunde und Wanderer


Unsere Abgeordneten:

Berlin
Newsletter
Helmut Brandt MdB

 

Düsseldorf
Themen der Woche
Axel Wirtz MdL

 

Brüssel
Sabine Verheyen
Mitglied des Europäischen Parlaments
StädteRegion
Helmut
Etschenberg
Städteregionsrat
Helmut Brandt MdB Homepage Axel Wirtz MdL Homepage Sabine Verheyen MdEP Homepage Helmut Etschenberg
Städteregionsrat
Homepage

Angela Merkel
CDU-Deutschland
Helmut Brandt
CDU Aachen Land
Senioren-Union
JUNGE UNION Eifel
CDU-NRW

CDU-Mittelstands-vereinigung
Städteregion
CDA Kreis Aachen
Gemeinde Simmerath
eifel-tipp
Nationalpark - Eifel




www-cdu-simmerath.de

Die CDU-Simmerath ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich
die über einen Link erreicht werden.

Datenschutz: Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihre persönlichen Daten, die uns möglicherweise per e-mail erreichen, nicht an Dritte weitergeben.

Letzte Änderung: 30-Okt-2014

 © CDU-Simmerath