,
 

Zur Homepage der Grundschule Simmerath


Herzlich willkommen bei der CDU Simmerath

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und laden Sie ein, mehr über unseren Gemeindeverband und unser kommunalpolitisches Engagement zu erfahren.

Mit unseren 11 engagierten Ortsverbänden leisten
wir entscheidende Beiträge zur politischen, gesellschaftlichen und sozialen Gestaltung unserer schönen Heimatgemeinde.

Mit unserem Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns
setzen sich derzeit 17 CDU-Gemeindeverordnete tatkräftig für die Belange der Simmeratherinnen und Simmerather ein.

Fordern Sie uns, schreiben Sie uns und kommen Sie zu unseren politischen und geselligen Veranstaltungen. Unterstützen Sie uns aktiv dabei zum Wohle Simmeraths beizutragen und werden Mitglied unserer starken und kommunikativen Gemeinschaft.


Ihr Bernd Goffart

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik wenden Sie sich bitte direkt an Ihren CDU Vertreter vor Ort oder schreiben Sie uns.

FALSCHE RECHNUNG NEUBAU EINER KITA GRUNDSCHULE STREIKCHAOS
 
Eifelkommunen korrigieren die Rechnung des Landes 

Die Berechnung befindet sich nämlich nicht auf dem neuesten Stand. Weder bei der Berechnung der Schlüsselweisungen noch bei der Bildungspauschale sind die durch die Gründung des Schulverbandes im Herbst 2013 neu geschaffenen Fakten (Schüleransätze) berücksichtigt worden. Die IT NRW ist über dieses Versäumnis informiert worden und wird die daraus resultierenden neuen Zahlen den Kommunen mitteilen und sie später in die konkreten Zuwendungsbescheide einfließen lassen.

Weiterlesen

Quelle: Eifeler-Zeitung - Nachrichten

Kinderbetreuungsangebot wird um 40 Plätze erweitert

Städteregionstag beschließt Neubau einer zweigruppigen Kita in Simmerath.

Von Jessica Küppers

Eltern können aufatmen. Die Kinderbetreuung in Simmerath ist nach einem Beschluss des Städteregionstages für die nächsten Jahre gesichert. Dem Neubau einer Kita in Simmerath steht nichts mehr im Wege.

Ende nächsten Jahres soll die neue inklusive Kita an der Lohmühlenstraße in Simmerath fertig sein. Dort sollen bald zwei Gruppen und 40 Kinder Platz haben. Zehn Kitaplätze sind für Kleinkinder unter drei Jahren vorgesehen. Die Trägerschaft der neuen Kindertagesbetreuung übernimmt die Städteregion.

Bis die neuen Räume fertig sind, werden einige Kinder vorübergehend im Pfarrheim untergebracht. Für den Bau und die Einrichtung des Gebäudes werden insgesamt Haushaltsmittel für 2015 in Höhe von einer Millionen Euro veranschlagt. Das Grundstück kostet 175 000 Euro.

Neues Forum soll im Sommer fertig sein

Der alte „WC-Riegel“ ist weg, hinter dem verhängten Bauzaun zwischen Hauptgebäude und OGS entstehen derzeit die Fundamente und Kellerräume des künftigen Verbindungstrakts der KGS Simmerath, zu dem auch das Forum, Sanitärräume und das Büro von Schulleiterin Bettina Fricke (Bild oben) gehören werden. Auch auf dem Pausenhof tut sich etwas, die Kinder freuen sich über das zweite Fußballtor, dass der Förderverein gestiftet hat.

Wenn es richtig gut läuft, dann kann die Grundschule Simmerath ihre neuen Erstklässler im August nächsten Jahres schon in ihrem neuen „Wohnzimmer“ begrüßen: Seit Juli laufen nun schon die Bauarbeiten für das neue Forum an der KGS in der Bickerather Straße und liegen derzeit voll im Zeit- und Kostenplan.

Das berichteten nun Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und Günter Kaulen von der Strukturabteilung der Gemeinde Simmerath im Pressegespräch.

Weiterlesen

Streikchaos: Wo ist die deutsche Maggie Thatcher?

Eine Kolumne von Jan Fleischhauer

Kann die Regierung endlich einschreiten? Statt über neue Gesetze gegen Stress am Arbeitsplatz zu sinnieren, sollte sie lieber gegen Stress im Alltag vorgehen - und die Gewerkschaften an die Leine legen.

Es heißt, in Deutschland würden mit dem Streik der Lokführer italienische Verhältnisse einkehren. Das ist der falsche Vergleich. Wenn es so weiter geht, landen wir nicht bei italienischen, sondern bei britischen Verhältnissen. Das ist weit bedrohlicher.

Weiterlesen

 

.

Ehemaliger Ratsherr Georg Jansen stirbt mit 87 Jahren

Der frühere Ratsherr und engagierte Vereinsmensch Georg Jansen aus Simmerath ist jetzt im Alter von 87 Jahren verstorben. Georg Jansen war Simmerather aus voller Überzeugung, auch wenn die Entwicklung seines Heimatortes, vor allen Dingen in jüngster Zeit, bei ihm nicht immer Zustimmung auslöste.

Die Entwicklung Simmeraths stets kritisch begleitet: Georg Jansen.

In solchen Fällen tat er seinen Unwillen offen kund, denn von seinem konsequent eingeschlagenen Weg konnte man den kritisch eingestellten Beobachter nur schwer abbringen. Diese Charaktereigenschaft wurde auch deutlich als er seinerzeit nach nahezu 20-jähriger Tätigkeit plötzlich seine Arbeit als Ratsherr beendete und wissen ließ, dass dieser Schritt nach reiflicher Überlegung erfolgt sei und „keiner Begründung und keiner Nachfrage“ bedürfe. Hinter dieser Aussage stand jedoch tiefe Enttäuschung über den sich abzeichnenden neuen politischen Kurs in Simmerath.

Dem Gemeinderat gehörte Georg Jansen für die CDU-Fraktion von 1975 bis Februar 1994 an. In dieser Zeit wirkte er auch in zahlreichen Ausschüssen mit. Ab 1979 war er durchgehend Vorsitzender des Jugend- und Sozialausschusses. Hier konnte er seine Kompetenz als Sozialpolitiker einbringen. Als Mitglied der christlichen Gewerkschaft konnte er während seiner beruflichen Tätigkeit bei der Firma Junker vielen Kollegen zu ihren Rechten verhelfen und ihnen zweckmäßige Hinweise für ihr weiteres Vorgehen mit auf den Weg geben.

Innerhalb des Simmerather Vereinsgeschehens galt sein Engagement vor allem der Hansa-Blasmusik. Dank Georg Jansen sei es gelungen, „den Musikverein wieder aus seinem Schattendasein hervorzuholen und zu einem stattlichen Orchester zu entwickeln“, würdigt auch der Ortskartellvorsitzende Erwin Finken die Verdienste des Verstorbenen.

Zu den bleibenden Verdiensten von Georg Jansen gehört es auch, dass er in akribischer Arbeit die frühen Jahre der Hansa-Gemeinschaft 1921 e. V. Simmerath in einer über 400 Seiten starken Chronik aufarbeitete. Sein Vater Josef Jansen, Mitbegründer des Vereins und Simmerather Ehrenbürger, hatte unter anderem eine Unmenge von unsortiertem Material hinterlassen. Der Simmerather Ortsgeschichte widmete sich Georg Jansen bis ins hohe Alter und hat für die Nachwelt so ein umfängliches Stück Zeitgeschichte zusammengetragen.

Quelle: Eifeler Zeitung

Simmerath

21.09.2014

Blick zurück in alte Simmerather Zeiten

Zu einem Treffen der Bürgermeister und Gemeindedirektoren hatte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gemeinsam mit seiner Ehefrau Annelie nach über zweijähriger Pause nochmals seine Amtsvorgänger eingeladen. Seiner Einladung zu Kaffee und Kuchen waren der 90-jährige Gemeindedirektor a.D., Leo Jansen und Ehrenbürgermeister Heinrich Karbig, 86 Jahre alt, gerne gefolgt. Ebenso kam der direkte Amtsvorgänger Hubert Breuer mit seiner Ehefrau. Frau Steins, Ehefrau des verstorbenen Gemeindedirektors Arnold Steins, musste leider aus persönlichen Gründen absagen. Angeregt wurde über alte Zeiten gesprochen, wie beispielsweise die einschneidende Zeit der kommunalen Neugliederung im Jahr 1972. Leo Jansen berichtete über Erlebnisse, die mit seinem Amtsantritt im Jahre 1957 als Amtsdirektor des Amtes Kesternich zusammenhingen. Gleichzeitig wurde er damals zum ehrenamtlichen Gemeindedirektor der angehörenden Gemeinden bestellt. Dabei wurden auch die Ereignisse im Zusammenhang mit dem Bau des Antoniushofes und des Friedhofes für sowjetische Kriegstote zwischen Kesternich und Rurberg thematisiert. Aber auch aktuelle Themen, zu denen der amtierende Bürgermeister Hermanns berichtete, wurden ausgiebig besprochen. Gerne will man sich in dieser Runde wieder treffen.Foto: Gemeinde Simmerath

Quelle: Eifeler Zeitung - Nachrichten


Wir trauern um
Georg Jansen

Der langjährige Simmerather Ratsherr Georg Jansen ist am 15. Oktober 2014 im Alter von 87 Jahren verstorben.

Georg Jansen hat über Jahrzehnte die Kommunalpolitik in Simmerath mitgeprägt. Mit seiner stets fairen sowie kollegialen Art war er ein zuverlässiger und engagierter Mitstreiter und Vereinsmensch, der sich für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger einsetzte und große Wertschätzung erfuhr.

Seiner Familie sprechen wir unser tiefempfundenes Beileid aus.

CDU-Simmerath

Schulische Inklusion

Die Eltern haben entschieden – mit überraschenden Ergebnissen in der Städteregion:

Deutlich mehr Eltern als in den Vorjahren haben für ihr Kind den Besuch einer Förderschule gewählt, zugleich haben aber auch deutlich weniger Eltern als sonst einen Antrag auf sonderpädagogische Förderung gestellt.

In Zahlen ausdrückt: Für das Schuljahr 2014/2015 wurden im städteregionalen Schulamt 480 Verfahren zur Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs durchgeführt, davon 245 bei Schulneulingen, im Jahr davor waren es 700 Anträge, davon 340 bei Schulneulingen. Für eine Förderschule für ihr Grundschulkind entschieden sich in diesem Schuljahr 72 Prozent der Eltern, im Jahr davor waren es etwa 50 Prozent. Von den rund 400 Kindern, die in eine fünfte Klasse wechselten, blieb etwa ein Drittel in einer Förderschule.


ENERGIEWENDE

Einstimmiges Votum für die Windkraft

Mit einem „bemerkenswerten Votum“, so Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, hat der Rat der Gemeinde Simmerath die Änderung des Flächennutzungsplans beschlossen, die den Ausbau der Windenergienutzung im Lammersdorfer Wald ermöglicht.


CDU-Mitglied oder Unterstützer ohne Mitgliedschaft - jeder kann mitmachen!
CDUplus anklicken!
Alles über die Sekundarschule Nordeifel
Homepage Städteregion Aachen
Besuchen Sie auch die Internet-Seiten der Gemeinde:
«Simmerath ist Mittelzentrum»

Simmerath bietet ein attraktives, vielseitiges, zentrumnahes Wohnen und Einkaufen.

Unsere Gewerbegebiete

KGS-Simmerath
Kalltalschule Lammersdorf
Sekundarschule
Foerderschule
Jugendcafé Simmerath

Für Naturfreunde und Wanderer


Unsere Abgeordneten:

Berlin
Newsletter
Helmut Brandt MdB

 

Düsseldorf
Themen der Woche
Axel Wirtz MdL

 

Brüssel
Sabine Verheyen
Mitglied des Europäischen Parlaments
StädteRegion
Helmut
Etschenberg
Städteregionsrat
Helmut Brandt MdB Homepage Axel Wirtz MdL Homepage Sabine Verheyen MdEP Homepage Helmut Etschenberg
Städteregionsrat
Homepage

Angela Merkel
CDU-Deutschland
Helmut Brandt
CDU Aachen Land
Senioren-Union
JUNGE UNION Eifel
CDU-NRW

CDU-Mittelstands-vereinigung
Städteregion
CDA Kreis Aachen
Gemeinde Simmerath
eifel-tipp
Nationalpark - Eifel




www-cdu-simmerath.de

Die CDU-Simmerath ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich
die über einen Link erreicht werden.

Datenschutz: Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihre persönlichen Daten, die uns möglicherweise per e-mail erreichen, nicht an Dritte weitergeben.

Letzte Änderung: 24-Okt-2014

 © CDU-Simmerath